„Kulturkoffer“ bringt Kultur zu Kindern und Jugendlichen

Zwei neue Förderprojekte der kulturellen Bildung für den Kreis Groß-Gerau

„Teilhabe für Kinder und Jugendliche ist in den vergangenen zwei Pandemiejahren zu kurz gekommen. Deshalb ist es gut, dass der Kulturkoffer jetzt sozialen Austausch und kulturelle Teilhabe für Kinder und Jugendliche in den Vordergrund stellt“, freut sich Nina Eisenhardt, Abgeordnete aus dem Kreis Groß-Gerau, die auch Mitglied im Ausschuss für Kunst ist.

Im Kreis Groß-Gerau werden die Projekte „Sommer: Wasser, Wind und Sonnenkunst“ in Rüsselsheim und „Ich erzähle Dir von mir!“ im gesamten Landkreis in diesem Jahr im Rahmen des Landesprogramms „Kulturkoffer“ gefördert. Mit dem Förderprogramm „Kulturkoffer“ unterstützt das Land zum achten Mal in Folge vielfältige Projekte in ganz Hessen, um insbesondere benachteiligten Kindern und Jugendlichen kostenlose oder kostengünstige Angebote im Bereich der kulturellen Bildung zu machen. In dieser Ausschreibungsrunde wurden hessenweit 21 Projekte ausgewählt, die mit einer Summe von insgesamt 337.000 Euro unterstützt werden.

Das Projekt „Sommer: Wasser, Wind und Sonnenkunst“, das gemeinsam von dem Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim und den Werkstätten für Behinderte Rhein-Main angeboten wird, richtet sich an Jugendliche mit kognitiver Beeinträchtigung und bringt ihnen Wetterphänomene, Klima und die Kraft der regenerativen Energien spielerisch näher. In dem Projekt „Ich erzähle Dir von mir!“ der Stiftung Opelvillen und dem Diakonischem Werk Groß-Gerau/Rüsselsheim helfen Kunstvermittelnde und Kunstschaffende Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren dabei, in einem mehrmonatigen Kunst- und Performanceprojekt, die eigene Persönlichkeit zu erkunden und kreativ auszudrücken.

Verwandte Artikel