Spitzenforschung und Wissenschaftskommunikation vereint

Hessen investiert 200 Millionen Euro in das Neue Senckenberg-Museum Frankfurt

Nina Eisenhardt, wissenschaftspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion anlässlich der heutigen Plenardebatte zum Forschungsstandort Hessen:

„Die Erweiterung des Museums wird Spitzenforschung und Wissenschaftskommunikation vereinen und die Ausstellung des Naturkundemuseums um die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts ergänzen. Das Land Hessen hat sich bereit erklärt, 200 Millionen Euro von 316 Millionen Euro Sanierungs- und Neubaukosten zu übernehmen. Das ist für uns GRÜNE gleichermaßen eine Investition in die Attraktivität des hessischen Kultur- als auch Wissenschaftsstandorts. Denn die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung betreibt internationale Spitzenforschung im Bereich Biodiversität. Sie erforscht die Auswirkungen von einer sich veränderten Umwelt auf die Artenvielfalt und hilft, die Natur besser zu verstehen. Die Bedeutung von Wissenschaftskommunikation ist uns in der Pandemie besonders bewusstgeworden: Wir können auf Krisen nur antworten, wenn viele Menschen die Krisen und die Antworten verstehen.“

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Rede von Nina Eisenhardt zur Plenardebatte am 29.04.2021

Verwandte Artikel